Sivut kuvina
PDF
ePub
[graphic]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]

Nadj sieben Bånden poetisder Beispiele wird es sehr unverhältnißmäßig scheinen, wenn nur Ein Band dieser Sammlung, obgleich in zwen, den fechs ersten

m Bånden an Stärke ähnlichen, Abeğeilungen, auf die Proben aus Prosaikern verwandt wird. Gern gex steh ich auch, daß ich nach meinem ersten Entwurfe diese legtern jaşlreicher und ausführlicher zu tieferrt

jeßt aber, da mehrere Ursachen den Schluß

Sammlung mit gegenwärtigem achten Bande

anrathen, beruhigt mich über die Unzulänglichkeit feines Inhalts wenigstens die Vorstellung, daß die Schrifa ten bewährter Prosaisten nicht nur in unsrer, sondern auch in åltern und neuern ausländischen Sprachen bea kannter und jungen Lesern zugänglicher sind, als ein großer Theil der in den vorhergehenden Bånden benugten poetischen Werke. Hiezu kam, daß die Schwierigkeit des zu großen Umfanges, und die Unschicklich

keit, von dem zusammenýangenden Ganzen nur ein. zelne Bruchstücke zu liefern, die sich nur bei einigen Dichtungsarten fand, fast bei allen prosaischen Gattungen eintrat, , und daher die Weglassung mancher trefflichen Beispiele hottwendig nachte. So habe ich unter den Dialogen die Meisterwerke eines Hume, Hurd, Herder y. a. sehr ungern

lieber
gang

beiseite gelegt, als unzulängliche einzelne Stellen ausgehoben, die von den übrigen unzertrennlich schienen. Bei den Abhandlungen, Biographien, Romanen und eigentlichen Geschichtswerken war dieß noch durchgångiger der Fall, und doch waren diese Gattungen nicht ganz zu übergeßen, Eben der Nachsicht also, die ich mit fchon in ehemaligen Fällen dieser Art für die gegen: wärtige Sammlung habe ausbitten müssen, bedarf ich für diesen legten Band in noch größerem Maaße.

miniu -$.10 resto

Jardins .. 1:༨ འདེ པརྩ

::3

[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« EdellinenJatka »