Kartellrechtliche Grenzen der Ausgabenvielfalt preisgebundener Verlagserzeugnisse: zugleich ein Beitrag zur Marktabgrenzung bei gedruckten und elektronischen Publikationen

Etukansi
Otto Harrassowitz Verlag, 2001 - 171 sivua
Als Ausnahme in der Marktwirtschaft durfen Verlagserzeugnisse in Deutschland zur Sicherung eines vielfaltigen Angebots gebunden werden. Dabei darf der feste Preis nicht durch Preissenkungen auf einem anderen Vertriebsgleis oder durch das Angebot gunstigerer Parallelausgaben - Buchgemeinschafts-, Taschenbuch- oder Sonderausgaben - unterlaufen werden. Renate Glaser berucksichtigt die im Buchhandel und Pressebetrieb anerkannten Durchbrechungen dieses Verbotes und zeigt auf, welche Grenzen bei Parallelausgaben zu beachten sind und nach welchen Kriterien die Gleichwertigkeit verschiedener Ausgaben sowie das Zusammenspiel dieser Kriterien bei der Preisfestlegung der Zweitausgabe zu bewerten sind. Untersucht wird auch, ob diese Grenzen fur die Veroffentlichung elektronischer Versionen preisgebundener Verlagserzeugnisse gelten. Aufgrund der unterschiedlichen Nutzungsmoglichkeiten von CD-ROMs und Internetangeboten im Vergleich zum Buch vertritt Renate Glaser die Auffassung, dass die Preisgestaltung solcher elektronischer Versionen grundsatzlich nicht vom gebundenen Preis der Originalausgabe abhangig ist.
 

Mitä ihmiset sanovat - Kirjoita arvostelu

Yhtään arvostelua ei löytynyt.

Sisältö

Einleitung
1
Zweck des Preisbindungsprivilegs für Verlagserzeugnisse gemäß
18
Der zweigleisige Vertrieb preisgebundener Verlags
31
Parallelausgaben
61
Taschenbuchausgaben
96
Sonderausgaben
108
Elektronische Parallel veröffentlichungen
118
Ergebnis
149
Die Vereinbarkeit der Preisbindung von Verlagserzeugnissen
151
Literaturverzeichnis
155
Register
169
Tekijänoikeudet

Muita painoksia - Näytä kaikki

Yleiset termit ja lausekkeet

Abnehmer allerdings Ausstattung Ausstattungsunterschied Austauschbarkeit besondere BGH Z 53 BKartA Buch Buchgemein Buchgemeinschaften Buchgemeinschaftsausgaben Buchhandel Buchpreisbindung Buchreport Bundeskartellamt Bungeroth in FS CD-ROM daher Druckerzeugnisse einheitlichen Markt elektronischen elektronischer Publikationen Emmerich in Immenga/Mestmäcker Erscheinen Faktoren Fezer Fikentscher/Krauß in Gemeinschaftskommentar Frankfurt NJW-RR 1986 Franzen Rn FS Hefermehl gebundenen Händler gebundenen Preis gedruckten getrennte Märkte GRUR günstigeren Preis Heft inhaltliche insbesondere Kartellrecht KG WuW/E OLG Klosterfelde/Metzlaff in Langen/Bunte Kriterien Langen in DB Lizenznehmer Markenartikel Marktabgrenzung Markttrennung Meyer-Dohm Mischkalkulation Mißbrauch der Preisbindung Mitgliedschaftsbindung Nachfrager Nutzung oben 2.Teil Offline-Publikationen OLG Frankfurt NJW-RR Online-Angebote Parallelausgaben Potsdamer Protokoll Preisbindung der Originalausgabe Preisbindungsprivileg Preisdifferenz Preisdifferenzierung preisgebundenen Verlagserzeugnisses Preisgestaltung Preisunterschied Preuß Neudorf Printausgabe Produktdifferenzierung Produkte Prozent Rechtsprechung Riehm u.a. Schallplatten Schlemminger Sonderausgaben Sondermarkt Sonderpreise Sortimentsbuchhandel Steinorth in BB Taschenbuchausgabe Taschenbücher Tietzel traditionellen Ungleichwertigkeit unterschiedlichen unzulässig UWG Rn Verbot des zweigleisigen Verbraucher Verlag Verlagserzeugnisse verschiedene vertikale Preisbindung Werner/Stephan Zeitabstand Zeitungen zweigleisigen Vertriebs

Kirjaluettelon tiedot